; Feuervergoldete Directoire Bronze Pendule Kaminuhr Paris um 1795
Uhrmachermeister Tony Siegmund
Fachwerkstatt für historische Uhren

Feuervergoldete Directoire Bronze Pendule Kaminuhr Paris um 1795

Feuervergoldete Directoire Bronze Pendule Kaminuhr Paris um 1795
Feuervergoldete Directoire Bronze Pendule Kaminuhr Paris um 1795 Von vier Füßen getragener schwarzer Marmorsockel mit umlaufender Perlleiste, durchbrochen gerarbeiteter Bronzerahmen mit großer Lyra rechts und links jeweils eine Putte nebst Füllhorn und floralen Dekor, darüber das vom Hermesstab bekrönte Zifferblatt. Die Feuervergoldung ist in einem altersgemäß guten Zustand, der Aufsatz ist einmal mit Silber gelötet worden (Lötstellen nachvergoldet (siehe Bilder)), lediglich das Gestell (polierte Vergoldung ) ist berieben. Das Gehäuse wurde vollständig demontiert, alle Einzelteile sorgfältig gereinigt sowie anschließend neu montiert. Das funktionierende Werk mit Federaufhängung (im 19 Jhdt. von Fadenaufhängung umgebaut) und Hakenhemmung läuft etwa 1 Woche und schlägt die halben und vollen Stunden auf eine Glocke, dieses wurde vollständig überholt sowie neu eingestellt, es ist unbezeichnet. Das emaillierte Zifferblatt mit römischen Ziffern ist leider, durch unsachgemäße Montage, bei VI beschädigt, zudem Haarriss bei XII. Feine feuervergoldete Lilienzeiger. Abmessungen: Höhe: 38,5cm Breite: 25cm Tiefe: 11cm Schlüssel, Pendel sowie eine Glocke sind im Angebot enthalten. 151
Front

Front

Detail

Detail

Detail

Detail

Detail

Detail

Detail

Detail

Detail

Detail

Detail

Detail

Detail

Detail

Detail

Detail

Detail

Detail

Detail

Detail

Detail

Detail

Front Detail Detail Detail Detail Detail Detail Detail Detail Detail Detail Detail
Kaufen für 1000
(Sie werden zum Kontaktformular weitergeleitet, um mit dem Verkäufer in Verhandlung zu treten.)

Schlüsselfakten

  • Paris
    :
    um 1795

Beschreibung

Feuervergoldete Directoire Bronze Pendule Kaminuhr Paris um 1795 Von vier Füßen getragener schwarzer Marmorsockel mit umlaufender Perlleiste, durchbrochen gerarbeiteter Bronzerahmen mit großer Lyra rechts und links jeweils eine Putte nebst Füllhorn und floralen Dekor, darüber das vom Hermesstab bekrönte Zifferblatt. Die Feuervergoldung ist in einem altersgemäß guten Zustand, der Aufsatz ist einmal mit Silber gelötet worden (Lötstellen nachvergoldet (siehe Bilder)), lediglich das Gestell (polierte Vergoldung ) ist berieben. Das Gehäuse wurde vollständig demontiert, alle Einzelteile sorgfältig gereinigt sowie anschließend neu montiert. Das funktionierende Werk mit Federaufhängung (im 19 Jhdt. von Fadenaufhängung umgebaut) und Hakenhemmung läuft etwa 1 Woche und schlägt die halben und vollen Stunden auf eine Glocke, dieses wurde vollständig überholt sowie neu eingestellt, es ist unbezeichnet. Das emaillierte Zifferblatt mit römischen Ziffern ist leider, durch unsachgemäße Montage, bei VI beschädigt, zudem Haarriss bei XII. Feine feuervergoldete Lilienzeiger. Abmessungen: Höhe: 38,5cm Breite: 25cm Tiefe: 11cm Schlüssel, Pendel sowie eine Glocke sind im Angebot enthalten.