; Standuhr mit Glockenspiel (16 Hämmer, 8 Glocken) um 1730 Edward Faulkner London
Uhrmachermeister Tony Siegmund
Fachwerkstatt für historische Uhren

Standuhr mit Glockenspiel (16 Hämmer, 8 Glocken) um 1730 Edward Faulkner London

Standuhr mit Glockenspiel (16 Hämmer, 8 Glocken) um 1730 Edward Faulkner London
Seltene englische Standuhr mit Glockenspiel auf 8 Glocken von Edward Faulkner London um 1730 Sehr aufwendiges Zifferblatt mit versilberten, handgravierten Ziffernring (Fleur de Lys Halbstundenmarkierungen) mit römischen und arabischen Ziffern, mattiertes Zentrum mit Sekundenblatt und kleinen Datumsfenster oberhalb der VI, im Bogen die Mondphase darunter das Signaturenband "Ed Faulkner London" mit Melodienbezeichnung (Happy Clown / A Rigadoon) und Stellhebel, aufwendig gearbeitete, barocke Puttenzwickel. Vermutlich originale, handgesägte Stahlzeiger Sehr schönes, großes Uhrwerk mit 6 "ring turned" Werkpfeilern, Ankerhemmung, Rechenschlag zur vollen Stunde, Datumsschaltung, sowie Melodiespielwerk auf 8 Glocken (jede einzeln verschraubt) mit 16 Hämmern, 1/4, 2/4 sowie 3/4 spielt sie Whittington zur vollen Stunden jeweils eine der beiden, manuell einstellbaren Melodien. (sehr schöner, zierlicher Klnag) Das Uhrwerk wurde überholt, eingestellt und justiert. Das große, massive Eichengehäuse wurde vermutlich später ergänzt bzw. umgearbeitet um den damaligen Zeitgeschmack (1790) gerecht zu werden, dieses stammt vermutlich aus Lüttich, es wurde mehrfach farblich gefaßt (weiß), partiell Farbverluste, zerkratzte Verglasung, siehe hierzu Bilder. Höhe: 240cm Breite: 51cm Tiefe: 28cm Zifferblatt : 38,5cm x 22,5cm Edward Faulkner ist bei "Baillie" gelistet, ab 1692 als Geselle, Mitglied der Clockmakers Company 1702 und Master ab 1734. 3 Pendel, Gewichte und eine Kurbel sind im Angebot enthalten. Nur Selbstabholung in 98701 Grossbreitenbach. 216
Front

Front

Detail

Detail

Detail

Detail

Detail

Detail

Detail

Detail

Detail

Detail

Detail

Detail

Detail

Detail

Detail

Detail

Detail

Detail

Detail

Detail

Front Detail Detail Detail Detail Detail Detail Detail Detail Detail Detail
Kaufen für 2700
(Sie werden zum Kontaktformular weitergeleitet, um mit dem Verkäufer in Verhandlung zu treten.)

Schlüsselfakten

  • London
    :
    um 1730

Beschreibung

Seltene englische Standuhr mit Glockenspiel auf 8 Glocken von Edward Faulkner London um 1730 Sehr aufwendiges Zifferblatt mit versilberten, handgravierten Ziffernring (Fleur de Lys Halbstundenmarkierungen) mit römischen und arabischen Ziffern, mattiertes Zentrum mit Sekundenblatt und kleinen Datumsfenster oberhalb der VI, im Bogen die Mondphase darunter das Signaturenband "Ed Faulkner London" mit Melodienbezeichnung (Happy Clown / A Rigadoon) und Stellhebel, aufwendig gearbeitete, barocke Puttenzwickel. Vermutlich originale, handgesägte Stahlzeiger Sehr schönes, großes Uhrwerk mit 6 "ring turned" Werkpfeilern, Ankerhemmung, Rechenschlag zur vollen Stunde, Datumsschaltung, sowie Melodiespielwerk auf 8 Glocken (jede einzeln verschraubt) mit 16 Hämmern, 1/4, 2/4 sowie 3/4 spielt sie Whittington zur vollen Stunden jeweils eine der beiden, manuell einstellbaren Melodien. (sehr schöner, zierlicher Klnag) Das Uhrwerk wurde überholt, eingestellt und justiert. Das große, massive Eichengehäuse wurde vermutlich später ergänzt bzw. umgearbeitet um den damaligen Zeitgeschmack (1790) gerecht zu werden, dieses stammt vermutlich aus Lüttich, es wurde mehrfach farblich gefaßt (weiß), partiell Farbverluste, zerkratzte Verglasung, siehe hierzu Bilder. Höhe: 240cm Breite: 51cm Tiefe: 28cm Zifferblatt : 38,5cm x 22,5cm Edward Faulkner ist bei "Baillie" gelistet, ab 1692 als Geselle, Mitglied der Clockmakers Company 1702 und Master ab 1734. 3 Pendel, Gewichte und eine Kurbel sind im Angebot enthalten. Nur Selbstabholung in 98701 Grossbreitenbach.

Kategorien